Theaterjahr
Jugendclubs
Theater & Schule

In der letzten Spielzeit ist das Schauspielhaus für viele junge Menschen ein Begegnungsort des Spielens, Forschens und der Gemeinschaft geworden. Ein Ort, wo Theater von und mit jungen Menschen auch auf die grosse Bühne gehört und alle Räume und Situationen des Kunstmachens am Schauspielhaus Zürich durchdringt.

Theaterpädagogik, Regie, Dramaturgie und Kommunikation des Schauspielhaus Zürich begreifen es als gemeinsamen Auftrag, die individuelle Erfahrung des Theaterschauens und -machens festzuhalten und ihr in unterschiedlichen Formaten Raum zu geben. Das Schauspielhaus Zürich will in den Zuschauerrängen sowie hinter den Kulissen jungen Menschen einen selbstverständlichen Platz verschaffen, wo sie sich und ihre Visionen verhandeln können. Platz im Spielplan, Platz auf den Probebühnen, Platz im Fundus, Platz in der Dispo, Platz im Budget, Platz in den Büros, Platz an der Billetkasse, Platz in der Kantine, Platz im Foyer und Platz auf der Bühne.

Feste Bestandteile des Angebots für junge Menschen am Schauspielhaus Zürich bleiben neben den Repertoirestücken das Theaterjahr, die Zusammenarbeit mit den Schulen und die Jugendclubs.

Theaterjahr

Jährlich erhalten fünf junge Menschen, die mit einem Theaterberuf liebäugeln, die Möglichkeit, während einer ganzen Spielzeit Teil des Schauspielhaus Zürich zu werden. Sie bekommen Einblicke in die verschiedenen Abteilungen des Schauspielhauses, hosten monatlich eine eigene Offene Bühne, hospitieren bei Proben von Repertoirestücken, assistieren bei den Jugendclubs, konzipieren und co-leiten Workshops für Schulklassen, und und und. Die fünf Jahrespraktikant*innen mischen den Theateralltag mit ihrer jungen, ganz eigenen Perspektive auf und können, wo es möglich ist, selbst mit anpacken und eigene Ideen umsetzen.

Weitere Informationen

Theater & Schule

Theater & Schule ist ein Kernbereich der theaterpädagogischen Arbeit am Schauspielhaus. Dort geht es um Begegnung und Austausch zwischen den beiden Institutionen Schule und Theater. Jede Repertoireproduktion erfährt schon in der Probenzeit eine Betreuung von Theaterpädagog*innen, die anhand ihrer Einblicke künstlerische Vermittlungsformate für junge Menschen entwickeln: spielpraktische Workshops zur Einstimmung und Nachbereitung, Inszenierungsgespräche, Begegnungen mit Theatermacher*innen, Hausführungen und vieles mehr. Ergänzt werden diese Bestrebungen durch das Format «Partnerschulen», das eine kontinuierliche und längerfristige Kooperation mit Zürcher Sekundarschulen zum Ziel hat. Das Schauspielhaus Zürich möchte seine Türen ausserdem in der Spielzeit 2020/2021 für Premierenklassen öffnen, um die Möglichkeit zu geben, eine Neuproduktion hautnah mitzuerleben: von der ersten Probe bis zur Premiere.

Mehr Informationen

Lehrpersonen laden wir am 8. September um 18:30 zur Informationsveranstaltung «Let’s meet!» ein, die eine Begegnung und Austausch ermöglicht. Ausserdem erscheint im August unsere Broschüre «Theater & Schule», in der wir die Informationen dazu noch einmal bündeln.

Jugendclubs

In unseren vier Jugendclubs treffen sich wöchentlich rund 70 junge Menschen und machen Theater: improvisieren, diskutieren, tanzen, schreien, büffeln, schwitzen und am Ende der Spielzeit, nach einer intensiven Probenphase mit technischer Begleitung, gibt es drei öffentliche Vorstellungen.

Die Clubs sind offen für alle Spielbegeisterten zwischen 14 und 24 Jahren mit und ohne Theatererfahrung.

Mehr Informationen

Erstes Schnuppertreffen: Sonntag, 6. September 2020
Auskunft und Anmeldung: jugendclubs@schauspielhaus.ch