«Ich han au s’Gfühl, ich kah do au mitrede.»

Neu hat das Schauspielhaus Zürich fünf Jahrespraktikant*innen die das Theaterjahr absolvieren. Sie erlangen Einblick in die unterschiedlichsten Abteilungen, Prozesse und Berufe des Theaterbetriebs. In der Spielzeit 2019/20 sind Anna Gerber, Deborah Macaulay, Lara Fuchs, Jasmin Gloor und Sascha Bitterli das Theaterjahr. Am 12. August war ihr erster Arbeitstag.

Anna: Also, de ersti Tag hät mi voll killt. Ich hann eifach sGfühl kah, ich ha so 70 Mensche d’Hand gschüttelt und bim 5. Name hanni mir dänkt: «Ok, ich los eh nit zue, channs mir jo sowieso nit merke».

Debbie: Ich bi mega ufgeregt gseh, aber am Schluss vom Tag hanni gar nix meh vo dere ufregig gmerkt. Ich ha mi mega wohl gfühlt die Begrüssig isch mega herzlich gseh.

Wie ist der Eindruck der ersten Woche?

Sascha: Jo unsere Tag isch gar nit vorhersehbar gseh, me goht dött ahne, sitzt eifach in e Ruum ihne und schnurret dött e bizli. Es isch eifach würklich eso. Und denn wird uns gseiht wenn mir gönnd goh zmittag ässe.

Lara: Ich ha mängisch gmerkt, wie ich heimkoh bi und mi gfrogt ha: «Also was hanni jetzt de ganz tag gmacht?». Alles no mega verstreut.

Jasi: Ich muess mi no ans Wort «Praktikantin» gwöhne. S’Wort isch eifach so scheisse, es tönt so nach Gipfeli hole und Kaffi bringe. Ich freu mi denn scho uf d’Wucheplän wenn me au chli kreativ kann sih und mir keis Teamfäschtli meh müen organisiere. Allgemein mache hie alli no so chlini simpli Sache und es muess no viel usegfunde wärde. Da chunnts nit druff ah, ob du jetzt Regisseurin oder Praktikantin bisch.

Anna: Es isch au cool, dass es für alli neu isch, denn kah me mir zämme gwüssi Sache mitverändere. Ich han au s’Gfühl ich kah do au mitrede.

Stilblüten der Woche

Sascha: Ich bi au mega zueversichtlich gseh, wo de Benjamin ihnekoh isch und so mega zuvorkommend gseh isch und uns allne d’Hand gschüttlet hät.

Debbie: *leise* Isch das nit de Nicolas gseh?

Sascha: Nei, das isch de Benjamin gseh.

Debbie: De mit de Kappe?

Sascha: De mitem Bart, de wo ihnekoh isch und gseiht hät…

Jasi. Es sind beidi ihnekoh

Sascha: Ahhh

Jasi: De mit de orange Höörli?

Sascha: Joooo genau, de wo will, dass mir Meetings crashe