boychild

boychild ist eine bewegungsorientiere Performancekünstlerin, die in ihrer künstlerischen Praxis Improvisation benutzt – als Überlebenswerkzeug und zur Erschaffung von Welten. Ihre Arbeit lotet eben jene Grenzbereiche aus, in denen Repräsentation (oder auch Darstellung) auf Werdendes trifft. Es geht ihr um das tiefgreifende Erlebnis einer visuellen Live-Performance, in der sie durch Bewegung vermittelt, was jenseits von Bild und Sprache liegt. Ihre Performances wurden in den unterschiedlichsten Locations präsentiert, darunter Museen, Tanz- und Produktionshäuser und Nachtclubs, so zum Beispiel Venice Biennale, Sydney Biennale, Whitney Museum of American Art, MoMA PS1, San Francisco Museum of Modern Art, Museum of Contemporary Art Chicago, MOCA Los Angeles, Stedelijk Museum Amsterdam, ICA London und Berghain Berlin. boychild begleitete die Tournee von Mykki Blanco und arbeitete mit Korakrit Arunanondchai, dem Streetwear-Label Hood By Air und Wu Tsang zusammen, mit der sie nun nach Zürich kommt, um zum ersten Mal an einem deutschsprachigen Stadttheater zu arbeiten.