Sachiko Hara

Sachiko Hara, geboren in Kanagawa in Japan, studierte Deutsch an der Sophia-Universität Tokio und spielte ab 1984 in der Avantgarde-Theaterszene Japans. 1999 lernte sie Christoph Schlingensief kennen und zog nach Berlin. Am Schauspiel Hannover spielte sie Polly in der Dreigroschenoper und begegnete dabei Nicolas Stemann, mit dem sie jetzt nach Zürich kommt. Von 2004 bis 2009 war Sachiko Hara Ensemblemitglied am Burgtheater Wien, wo weitere Arbeiten mit Christoph Schlingensief folgten wie z.B. Mea Culpa im Jahr 2008. Neben Nicolas Stemann und Christoph Schlingensief arbeitete Sachiko Hara auch immer wieder mit René Pollesch und Lars-Ole Warburg zusammen. 2009 ging sie ans Schauspiel Hannover, 2012 ans Schauspiel Köln und 2013 an das Deutsche Schauspielhaus Hamburg. Dort arbeitete sie unter anderem mit Christoph Marthaler, Karin Beier und Maja Kleczewska. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin ist sie auch als Übersetzerin tätig. Mit ihren Projekten Hiroshima-Salon in Hannover und Osaka-Salon in Hamburg hat sie ein Format entwickelt, um im Ausland von ihrer Heimat Japan zu erzählen. 

 

Sachiko ist 2019/20 zu sehen in

Liars!
Faust Ⅰ & Ⅱ
Hiroshima-Salon