Daniel Lommatzsch

Daniel Lommatzsch, geboren 1977 in Hamburg, studierte ab 1998 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Sein erstes Festengagements war unter der Intendanz von Christoph Marthaler bereits am Schauspielhaus Zürich. Auf Zürich folgten Engagements am Staatstheater Hannover und am Thalia Theater Hamburg. Er arbeitete auch als freier Schauspieler unter anderem mit Stefan Pucher, Jette Steckel, Jan Bosse, Wilfried Minks, Nuran David Calis, Antu Numero Nunes und Nicolas Stemann zusammen, mit dem er nun nach Zürich zurückkehrt. Obwohl Daniel Lommatzsch auch immer wieder Fernseh- und Filmrollen spielt (in dem Kinofilm Der Baader Meinhof Komplex z. B. spielte er den RAF-Terroristen Christian Klar) ist der Schwerpunkt seiner künstlerischen Tätigkeit weiterhin die Theaterarbeit. Daniel Lommatzsch ist auch als Autor und Regisseur tätig, so realisierte er z.B. mit nahezu dem gesamten Ensemble des Thalia Theater Hamburg seinen ersten Spielfilm Am Ende ist man tot, der 2018 in die Kinos kam. Derzeit arbeitet er am Drehbuch für seinen nächsten Film. 

 

Daniel ist 2019/20 zu sehen in

Liars!
Faust Ⅰ
Aufstand von oben – Der Streik