Maja Beckmann

Maja Beckmann, geboren 1977 in Herne, kommt aus einer Theaterfamilie, drei von ihren vier Geschwistern sind wie sie Schauspieler*innen. Ihre Theaterlaufbahn begann im Rahmen einer Elev*innenausbildung am Schauspielhaus Bochum, in deren Anschluss sie in das dortige Ensemble eintrat und mit Regisseur*innen wie David Bösch, Jorinde Dröse, Sebastian Nübling, Jürgen Kruse und Anne Lenk arbeitete. In Bochum wurde Maja Beckmann zum Publikumsliebling  bis sie nach über zehn Jahren ans Staatstheater Stuttgart wechselte und dann 2016 an die Münchner Kammerspiele von Matthias Lilienthal ging. Dort arbeitete sie mit Regisseuren wie Stefan Pucher, Amir Reza Koohestani, Toshiki Okada und immer wieder mit Christopher Rüping, mit dem sie nun auch nach Zürich kommt. Neben ihrer Theaterarbeit spielt Maja Beckmann auch in Film- und Fernsehproduktionen mit, zum Beispiel in der Fernsehserie Stromberg als Sabine ‚Sabbel‘ Buhrer, wodurch sie auch einem theaterfernen Publikum bekannt wurde.